HERZLICH WILLKOMMEN!

Getreu unserem Motto „Tradition erhalten, Jugend fördern“, unterstützte der Förderverein das 44. Zeltlager der Ministranten Philippsburg in Wilfingen in der Nähe von St. Blasien. Neben der Materialvorbereitung und dem Aufbau des Zeltlagers im Rahmen einer Vorfahrt ein Tag bevor die Ministranten am Zeltplatz eintrafen, sorgte der Förderverein auch für das leibliche Wohl und Instandhaltungsarbeiten während des Zeltlagers. Vieles stammt nach wie vor noch von den Anfängen. Nun glänzen Tische, Bänke und Materialkisten in neuem Glanz. Unseren Ministranten wünschen wir schöne Zeltlagererlebnisse und bedanken uns für ihren Dienst am Altar und die Bewahrung der Zeltlagertradition, die vielen ehemaligen Ministranten bis heute in Erinnerung bleibt. Weitere Informationen und Bilder finden Sie unter www.fdmp.de. 

Für den Förderverein

Agnoli, Frohner, Reiß, Rothermel

Liebe Freunde des FDMP!
Leider müssen wir aufgrund mangelnder Teilnehmer das Grillfest am 09.07.16. absagen.  An einem Ersatztermin arbeiten wir.

 

TERMIN:    Jahreshauptversammlung am Sa, 27.02.2015 um 19Uhr im Seehof, Philippsburg

Mitglied werden 

Beitrittserklärung und Satzung des Fördervereins
fdmp Beitrittserklärung.pdf
PDF-Dokument [355.0 KB]

 

 

Wir danken unseren Ministranten für ihren Einsatz für Kinder in der Welt! 

WIR WÜNSCHEN IHNEN EIN FROHES WEIHNACHTSFEST UND GOTTES SEGEN FÜR DAS NEUE JAHR 2016

2015

"Achtung, weihnachtsmannfreie Zone" ist eine Aktion des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V., dem Diasporahilfswerk der Katholiken Deutschlands. Sie wurde im Jahr 2002 ins Leben gerufen und möchte mit ihr aktiv dabei dazu beitragen, den heiligen Nikolaus in der Gesellschaft wieder in den Vordergrund zu stellen und einer Verwechslung mit der populären Kunstfigur des Weihnachtsmannes entgegen zu wirken.

Am Sonntag, den 6. Dezember beteiligt sich auch der Förderverein der Ministranten St. Maria Philippsburg e.V. zum zweiten Mal an dieser bundesweiten Aktion an und bietet die originalen Schoko-Bischöfe im Anschluss an den Gottesdienst an.

Der Kakao stammt dabei aus nachhaltigem Anbau und der Faitrade-Nikolaus trägt Mitra und Bischofsstab, ist 18 Zentimeter groß, 60 Gramm schwer und einzeln verpackt in einem hochwertigen Präsentkarton. Mit dem Erlös unterstützen sie unsere Ministrantengruppe und bewahren die Tradition des echten Nikolauses. Herzlichen Dank!

 

Ihr Förderverein der Ministranten St. Maria Philippsburg e.V.

www.fdmp.de

 

Nachlese Erstes Ehemaligentreffen

 

Viel gab es beim ersten Ehemaligentreffen der Ministranten zu erzählen. Viele Jahre gingen ins Land seid man sich das letzte Mal gesehen hat und über die gemeinsame Ministrantenzeit gesprochen hat. Nach der Begrüßung und Vorstellung des Fördervereins durch Adriano Agnoli und einem Gedenken an die verstorbenen Ministranten durch Herrn Pfarrer Anton Killer wurden zur Verfügung gestellte Filmausschnitte aus dem Archiv des Heimatvereins von Arnfried Futterer kommentiert und mit eigenen Erfahrungen seiner Ministrantenzeit ergänzt. Weiter ging es mit einem Rundumschlag über 40 Jahre Zeltlagergeschichte. Viele haben die Fotos das erste Mal gesehen, die Nobert Bilek uns dankenswerterweise digitalisiert hat. Umso größer war daher die Freude über die Erinnerung. Kommentiert von den Anwesenden mündete die Diashow in interessante Gespräche. Was durch Pfarrer Hermann Otteny und Dietmar Brandes in den 70er Jahren unter großem Aufwand initiiert wurde, war keinesfalls ein Selbstläufer. Erstaunt waren die Pioniere des Zeltlagers besonders über die Bewahrung der Traditionen und des Inventars, das beinahe vollständig bis heute noch voll funktionsfähig in Verwendung ist. Umso wichtiger ist seither die Unterstützung der ortsansässigen Firmen und privaten Spendern, sei es finanziell, ideell oder organisatorisch, die das Zeltlager erst ermöglichen. Allen Generationen der Ministranten gilt es für die Bewahrung der Tradition zu danken, welche durch den Förderverein noch weiter gestärkt werden soll. Der Abend voller Erinnerung endete im gemeinsamen Singen aus dem eigenen Liederheft, dem „Bruhrainer Liedereintopf“. Den vielen Anwesenden danken wir für ihr Kommen und freuen uns bereits auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Für das leibliche Wohl bedanken wir uns bei Familie De Benedetti, Dietmar Brandes und Alexander Fritz.

Lieber ehemalige Messdiener,

 

sicherlich erinnerst Du noch gerne an Deine schöne Ministrantenzeit zurück!

An das Zeltlager, Osterwägelchen, Christbaumsammeln, Dienen an Hochfesten  und vielen weiteren Erlebnisse in Deiner Jugend.

Um sich gemeinsam an diese Zeit zu erinnern, alte Bekannte wiederzusehen hat der neu gegründete Förderverein der Ministranten Philippsburg ein Ehemaligentreffen  organisiert.

Über Dein Kommen am 17. Oktober 2015 ab 16:00Uhr im Pfarrheim neben der Kirche, würden wir uns sehr freuen!

Solltest Du alte Fotos, Unterlagen und sonstige mittlerweile „Antikes“ aus deiner Ministrantenzeit haben, bringe es doch am Ehemaligentreffen gerne mit.

Diese Einladung ist an alle ehemaligen Ministranten gerichtet. Bitte informiere Deine ehemaligen Kollegen, da wir nicht alle erreichen können, nicht alle Ehemaligen selbst kennen. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

Zur Planung bitten wir um Rückmeldung bis 1. Oktober an info@fdmp.de oder per beigefügten Formular.

Bei weiteren Fragen steht Adriano Agnoli, Vorsitzender des Fördervereins, zur Verfügung.

 

Dein

Förderverein der Ministranten St. Maria Philippsburg e.V.

Unterstützung des FDMP e.V. bei der Errichtung der Fronleichnamsstation der Ministranten - getreu unserem Leitsatz: Tradition bewahren !

Osterlämmer aus Schokolade

Nach dem überwältigenden Erfolg der Nikolaus-Aktion verkauft der Förderverein der Ministranten St. Maria Philippsburg e.V. an Palmsonntag und den Osterfeiertagen Schokoladen-Oster-Lämmer aus leckerer Vollmilchschokolade. Im christlichen Brauchtum gehört zu Ostern das Lamm als Symbol für Christus, der den Tod überwunden hat. Jedes Osterlamm ist mit einer gestickten Osterfahne mit Christus-Monogramm aus Baumwollgarn und einem Holzstab versehen. Als kleine Aufmerksamkeit zum Osterfest ist es eine schöne Geschenkidee für Familie und Freunde, bei der die christliche Osterbotschaft der Auferstehung des Heilands im Mittelpunkt steht. Die Schokolade stammt selbstverständlich aus verantwortungsvollem fairem Handel, die den Kakaobauern und allen an der Hestellung Beteiligten ein gutes Auskommen sichert. Mit dem Erlös aus dem Verkauf unterstützen Sie die Jugendarbeit der Ministranten in der Pfarrei St. Maria Philippsburg.
 
Vielen Dank für Ihre Unterstützung und ein frohes Osterfest.

Erste Spendenübergabe:   333,- für ein neues Küchenzelt

Die Ministranten St. Maria Philippsburg sind durch ihre langjährigen Traditionen und ihr großes Wirken in der Stadt Philippsburg und der Pfarrgemeinde St. Maria eine feste Größe. Nach dem Austritt langjähriger Ministranten und Oberministranten kam die Idee, die Ministranten auch weiterhin zu unterstützen. Im September 2014 wurde der „Förderverein der Ministranten St. Maria Philippsburg e.V.“ gegründet, der mit seinem Leitsatz Tradition erhalten, Jugend fördern, Erinnerungen bewahren“, die Gruppe ideell und finanziell unterstützt.

Für ein neues Küchenzelt hat nun der Förderverein 333.- EUR an die Ministranten übergeben.

„Mit 333.- hat der Förderverein uns die Anschaffung eines neuen Küchenzelts sehr erleichert.“, sagt Sebastian Horn, der das Zeltlager in Zukunft federführend organisiert. „Wie schon unsere Vorgänger, tätigen wir jedes Jahr Ersatzanschaffungen. Mit finanzieller Hilfe fällt uns dies wesentlicht leichter. Vieles unserer Ausstattung ist noch aus der Geburtsstunde des Zeltlagers, den 70er Jahren“. Der Vorsitzende Adriano Agnoli betonte dabei, dass für den Förderverein das Zeltlager von sehr wichtiger Bedeutung ist. Viele ehemalige Ministranten verknüpfen mit ihm schöne Erinnerungen ihrer Jugendtage bei den Ministranten. Dies wird durch die Spende auch weiterhin ermöglicht.

Bitte vormerken: Das 1. Ehemaligentreffen der Ministranten Philippsburg findet am 17.10.2015 ab 16:00Uhr im Pfarrheim statt ! Anmeldung unter ehemaligentreffen@fdmp.de. Über alte Fotos und Dokumente würden wir uns im Vorfeld zum Zwecke der Digitalisierung sehr freuen.

AR

TERMIN:    Jahreshauptversammlung am So, 22.03.2015 um 18Uhr im Seehof, Philippsburg

AKTION: Am 17./18. Januar 2015 übernimmt der Förderverein die Bewirtung in der Jugendstilfesthalle anläßlich der Theateraufführung der Amateurtheatergruppe PAROLE e.V. Wiesental. Besuchen Sie die Vorstellung und kommen Sie mit uns ins Gespräch!

2014

WIR WÜNSCHEN IHNEN EIN FROHES UND GESEGNETES WEIHNACHTSFEST UND BEDANKEN UNS FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG!

"Achtung, weihnachtsmannfreie Zone" ist eine Aktion des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V., dem Diasporahilfswerk der Katholiken Deutschlands. Sie wurde im Jahr 2002 ins Leben gerufen und möchte mit ihr aktiv dabei dazu beitragen, den heiligen Nikolaus in der Gesellschaft wieder in den Vordergrund zu stellen und einer Verwechslung mit der populären Kunstfigur des Weihnachtsmannes entgegen zu wirken.

Am Samstag, den 29. November beteiligt sich auch der Förderverein der Ministranten St. Maria Philippsburg e.V. an dieser bundesweiten Aktion und bietet die originalen Schoko-Bischöfe an.

Der Kakao stammt dabei aus nachhaltigem Anbau und der Faitrade-Nikolaus trägt Mitra und Bischofsstab, ist 18 Zentimeter groß, 60 Gramm schwer und einzeln verpackt in einem hochwertigen Präsentkarton. Für 2,50€ bieten wir sie im Anschluss an die Vorabendmesse an.  Mit dem Erlös unterstützen sie unsere Ministrantengruppe und bewahren die Tradition des echten Nikolauses. Herzlichen Dank!

 

Ihr Förderverein der Ministranten St. Maria Philippsburg e.V.

www.fdmp.de

 

54 Jahre Jugendarbeit gehen zu Ende

 

Zusammen waren wir 54 Jahre in der Jugendarbeit der Ministranten St. Maria Philippsburg tätig, nun wurden wir: Adriano Agnoli, André Rothermel, Alexander Frohner und Manuel Reiß offziell am St. Martinsfest im Rahmen des Gottesdienstes verabschiedet. Wir alle stehen beruflich vor einem neuen Lebensabschnitt und übergeben nun unsere Ämter an das neue Leitungsteam. Auf uns scheidende Oberminis Agnoli, Rothermel und Frohner, folgen die erfahrenden Ministranten Alexandra Imiela, Sebastian Horn und Florian Scholl. In ihrer neuen verantwortungsvollen Aufgabe wünschen wir ihnen viel Erfolg und ebenso tatkräftige Unterstützung unserer Freunde und Gönner, bei denen wir uns hiermit recht herzlich bedanken möchten. Insbesondere blicken wir dabei sehr gerne auf die Zusammenarbeit mit unserem sehr geschätzten Pfarrer Maier zurück, der uns in den vielen Jahren jederzeit unterstützte und ein offenes Ohr für unsere Anliegen hatte. Um in Zukunft die Ministranten auch weiterhin zu unterstützen, haben wir den „Förderverein der Ministranten St. Maria Philippsburg e.V.“ ins Leben gerufen, der mit seinem Leitsatz „Tradition erhalten, Jugend fördern, Erinnerungen bewahren“, die Gruppe ideell und finanziell unterstützen wird. Darüberhinaus ist es uns ein Anliegen den vielen ehemaligen Ministranten mit dem Förderverein eine Basis für ein Wiedersehen und gemeinsames Erinnern zu geben. Weitere Informationen erhalten sie in den nächsten Wochen unter www.fdmp.de oder bei uns ehemaligen Oberministranten.

 

AR (Oberministrant a.D.)

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Förderverein Ministranten St. Maria Philippsburg e.V.